KZ Gedenkstätte Hamburg Fuhlsbüttel

Konzentrationslager Fuhlsbüttel (Kolafu)

Gedenkstätte - Museum - Ausstellung

Torhaus KZ Fuhlsbüttel
Torhaus KZ Fuhlsbüttel
Das heutige Gefängnis in Hamburg Fuhlsbüttel hat eine grausame Geschichte hinter sich. Zu Zeiten des NS Regimes von 1933 - 1945 wurde die Anlage als Konzentrationslager genutzt.

Das alte Torhaus der Gefängnisanlage, welches heute als Museum und Ausstellungsort dient, war für viele in der damaligen Zeit der Eingang in eine sadistische, grausame Welt. In der Ausstellung bekommt man einen kleinen Eindruck, welche Bedingungen im Konzentrationslager Fuhlsbüttel (Kolafu) herrschten. 

Verschiedene Dokumente und  Augenzeugenberichte einiger Inhaftierter, welche dort zu lesen sind, lassen einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen.


Durch einen Kriminalroman, bei dem es um die Hamburger Swing-Jugend in der NS-Zeit geht, bin ich auf die KZ Gedenkstätte Fuhlsbüttel aufmerksam geworden. 

Adresse: Suhrenkamp 98 / 22335 Hamburg
Öffnungszeiten: Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr

Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel


Gedenkstaette Konzentrationslager Strafanstalt Fuhlsbüttel Hamburg 1933-1945

Konzentrationslager Hamburg Fuhlsbüttel
Gedenkstätte Konzentrationslager Fuhlsbüttel

KZ Gedenkstätte Fuhlsbuettel Hamburg Museum Ausstellung
Ausstellungsraum

Kolafu Konzentrationslager Hamburg Fuhlsbüttel
Schild am Eingang der Gedenkstätte

Gefängnis Fuhlsbüttel Hamburg
Heutige Gefängnisanlage Fuhlsbüttel




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du möchtest, dann schreib einen Kommentar zum Beitrag. Ich freue mich darüber.

Hier noch ein rechtlicher Hinweis: Wenn Du auf diesem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findet man in der Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.